Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Farbband
blockHeaderEditIcon

 

 

2012
blockHeaderEditIcon

 

 

 

 

 

2010


Januar    Sanostol - Verkostungsaktion

 

Im Januar konnten unsere Kunden die Sanostol Vitamin Säfte probieren.

Besonders jetzt in der Erkältungszeit, stärken die Säfte die Abwehrkräfte und versorgen Kinder und Erwachsene mit wichtigen Vitaminen.

 

Bei jeder gekauften Flasche gab es im Januar

10% Rabatt.

 


8. Februar    Diabetes Aktionstag

 

 

Herr Noack, von der Firma Ypsomed und Frau Kupsch stellten das Pura- Blutzuckermessgerät vor.

Mit seinen Gold- Teststreifen sorgt dieses Gerät für eine große Messgenauigkeit.

 

Bei Herrn Fleischer gab es die Gelegenheit sich den Blutzucker messen zu lassen.

 


 

15. - 26. Februar    "Orthomol" - Beratungswochen

 

Die beiden Präparate "Orthomol Arthro plus" und "Orthomol Immun" standen in diesen Wochen im Vordergrund.

In bestimmten Lebenssituationen, bei Erkrankungen z.B. arthrotischen Gelenkveränderungen

und Schwächung des Immunsystems, bei Erkältungen ist der Bedarf an Mikronährstoffen deutlich erhöht

und kann über die normale Ernährung nicht gedeckt werden. In solchen Fällen ist eine bilanzierte Ergänzung der Ernährung sinnvoll.

 


 

1. - 5. März     "Imupret"- Beratungswoche

 

An unserem Aktionsstand gab es die Möglichkeit sich über das pflanzliche Präparat "Imupret" zu informieren.

 

Bei häufig wiederkehrenden Atemwegsinfektionen ist "Imupret" für jede Altersklasse eine optimale Therapie.

 


 

8. März     Diabetes - Wie erstelle ich ein Tagesprofil?

 

Frau Kupsch erklärte in diesem Monat ausführlich das Blutzucker- Tagesprofil.

Wann und wie oft gemessen wird ist wichtig und welche Werte erreicht werden sollten. 

Wer möchte kann die Tagesprofile in der Apotheke abgeben und Frau Kupsch wertet die Messergebnisse zum nächsten Monat aus

 


 

12. - 16. April      "Tonsipret"- Beratungswoche

 

Bei schmerzhaften Rachen- und Mandelentzündungen ist es wichtig sowohl die Schmerzen als auch die Entzündung selbst frühzeitig zu behandeln.

 

Außerdem sollte eine wirksame Behandlung von Rachenentzündungen zusätzlich eine Stärkung des Immunsystems zum Ziel haben.
Wenn Rachen- und Mandelentzündungen öfter auftreten oder nicht richtig ausheilen

und es zu Rückfällen kommt, kann dies auf eine geschwächte Immunabwehr hindeuten.

Deshalb sollte bei der Behandlung immer auch auf eine Stärkung des Immunsystems geachtet werden.

 

Tonsipret erfüllt diese drei Anforderungen: Es bekämpft den Schmerz, hemmt die Entzündung und aktiviert die Immunabwehr.

Die schmerzlindernde Wirkung von Tonsipret ist sofort spürbar.

Auf Grund seiner Zusammensetzung ist es außerdem sehr gut verträglich und wird bereits für Kinder ab einem Jahr empfohlen

 


 

19. - 23. April      "Metabolisches Syndrom " 

Was ist das? Machen Sie den Risiko- Test!

 

Definition:

Das Metabolische Syndrom wird auch „Wohlstands-Syndrom“ oder „Tödliches Quartett“ genannt.

 

Es bezeichnet das gleichzeitige Auftretenverschiedener Risikofaktoren, welche die Gefäßverkalkung (Arteriosklerose)hervorrufen.

 

 

Die vier wichtigsten Risikofaktoren sind:

• bauchbetontes Über-

   gewicht   

• veränderte Blutfettwerte   

• erhöhter Blutdruck

• erhöhter Nüchtern-

   Blutzucker oder Diabetes

   mellitus

 

Die Diagnose „Metabolisches Syndrom“ wird gestellt, wenn mindestens drei der

genannten Risikofaktoren vorliegen

 

 

In dieser Woche gab es die Möglichkeit einen Risiko- Test durchzuführen.

Hier wurden der BMI, Bauchumfang, Blutdruck, Blutzucker, Gesamtcholesterin, LDL, HDL, Triglyceride bestimmt.

Unsere Ernährungsberaterin Frau Held hat die Ergebnisse des Risiko- Tests mit den Kunden

an Hand Ihrer Werte ausgewertet und gezeigt welche Möglichkeiten es gibt, diese Risikowerte zu verbessern.

 


 

10. Mai     Diabetes - Wie führe Ich ein Blutzuckertagebuch?

 

 

Jeder Diabetiker muss lernen seinen Blutzucker durch regelmäßige Messung selbst zu kontrollieren

und in einem Blutzucker-Tagebuch zu dokumentieren.

 Frau Kupsch stellte verschie-dene Blutzuckertagebücher vor und zeigte,

welche Daten in einem Tagebuch eingetragen werden können.

 In Studien zeigte es sich, dass: "Vier von zehn Patienten dokumentieren ihre Messergebnisse nicht

oder nicht richtig und messen ihren Blutzucker nicht, wenn sie in der Öffentlichkeit unterwegs sind.

Dabei kann eine Therapie nur auf Grundlage adäquat dokumentierter Werte erfolgen,

die unter normalen Alltagsbedingungen erhoben werden."

 


,

10. - 14. Mai         Venenmesswoche

 

 

Wir haben in dieser Woche in unserer Apotheke einen Venenfunktionstest mit der Licht-Reflexions-Rheographie (LRR) durchgeführt.
Licht-Reflexions-Rheographie ist eine Methode zum Test der Venenfunktion, mit der die Wiederauffüllzeit der 

Venen bestimmt wird.Das Messergebnis stellt die Wiederauffüllzeit der Venen dar

und gibt Aufschluss über den Zustand der Venen und ihrer Funktionstüchtigkeit.

 

Je kürzer diese Wiederauffüllzeit ist, desto belasteter ist das Venensystem!

 Beim Gesunden liegt die Wiederauffüllzeit über 25 sec., je länger der Zeitraum der Wiederauffüllung,

desto kräftiger und dadurch funktionsfähiger sind die Venen.

 


1. Juni         Kindertag

 

Definition: Der Kindertag (auch Weltkindertag) ist in vielen Kulturen ein Feiertag für Kinder.

 

Auch bei uns durften die Kinder feiern. Es gab verschiedene Möglichkeit: von Glücksrad drehen, Entenmalwettbewerb bis Schminken .

 

Unsere Preisträger des

Enten- Malwettbewerbes

sind:

 

Enrico Weichert

Prisca Appelt

Fritzi Appelt

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

 


7. - 11. Juni         "Vital statt gestresst" - Für mehr Vitalität im Alltag

 

 

Wir leben in einer Zeit, in der Hektik und Stress allgegenwärtig scheinen. Das Phänomen Stress findet sich quer durch die ganze Gesellschaft:

Nicht nur Manager sind gestresst, sondern z. B. auch Lehrer, Krankenpfleger, Hausfrauen, Studenten, Sportler und sogar Rentner.

An unserem Aktionstisch gab es die Möglichkeit sich über eine ergänzende diätetische Behandlung mit Orthomol Vital zu informieren.

 


24. August        Fussgold "VIBRON- Federn"

 

Frau Steinhöfel, ersetze kurzfristig ihren Sohn, der krankheitsbedingt ausfiel.

Sie zeigt an verschiedenen Beispielen, dass VIBRON- Feder in jeden Schuh eingelegt werden können und

erklärte wie die Federn durch die 3- Punkt Stützung

funktionieren und somit den Fuß entlasten, wo es nötig ist. 

 Die Federwirkung wird auf Gewicht, Alter und Fußbeanspruchung abgestimmt. 

Dafür wurde von jedem Fuß ein Abdruck gemacht und ein Fragebogen ausgefüllt.

 


 

13. September         Diabetes - "Insulin und/ oder Tabletten -

Warum jeder Diabetiker seine eigene Therapie braucht!"

 

Heute konnte Diabetiker wieder ihre Fragen an Frau Kupsch stellen.

Es wurden Tagesprofile ausgewerten, Blutzuckermessgeräte überprüft und getauscht.

Jeder Kunde der an diesem Montag in die Apotheke kam, konnte die Gelegenheit nutzen und sich kostenlos den Blutzucker messen lassen.

 

Um 15.00 Uhr trafen sich interessierte Diabetiker zum Erfahrungsaustausch untereinander. (Jeden 2. Monatg im Monat)

Frau Kupsch erzählte Neuigkeiten in der Insulintherapie und erklärte den Unterschied in Therapie mit Tabletten und Insulin.

 


 

13. - 20. Oktober     Orthomol Immun- Beratungswoche

Was haben Ihre Sinne mit Gesundheit zu tun?

 

 

An unserem Vitamin Test- Center konnte jeder Kunde seine Sinne testen.

 

Was sehe ich?

Was rieche ich?

Was ertasten ich?

 

Wer alle Antworten richtig hatte, bekam eine kleine Überraschung.

 

Bei Frau Held, unserer Ernährungsberaterin, konnten Interessierte einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen.

Bei Bedarf erklärte Sie, was Kunden in Ihrer Ernährung ändern müssten um sich gesünder zu ernähren oder welche Nahrungsergänzungsmittel die Richtigen wäre.

 

Bei unserer Rubbel-Aktion konnten Regenschirm gewonnen werden. Genau die richtige Ausrüstung für den Herbst.

Jeder der 3 richtige Wettersymbole frei gerubbelt hatte, gewann einen Regenschirm.

 

Hier ist eine glückliche Gewinnerin. Eine von vielen.

 


 

23. November          Eichung von Blutdruckmessgeräten

 

Jedes Blutdruckmessgerät kann mit der Zeit an Genauigkeit verlieren.

Deshalb sollten Sie in regelmäßigen Abständen Ihr Blutdruckmessgerät überprüfen lassen.

 


 

25. November          Aktionstag „schmerzfreie Zone“

Knochendichtemessung & Ratiopharm Schmerzberatung

 

An diesem Donnerstag gab es wieder die Gelegenheit einer Knochendichtemessung.

In der Arztpraxis von Frau Dr. Apitz und Dr. Wuttke wurde mit dem modernsten Messverfahren DXA

an der Lendenwirbelsäule und an beiden Hüftgelenken eine Messung vorgenommen.

Am Ratiopharm- Beratungs- stand "Schmerzfreie Zone"  wurden verschiedene Arten von Schmerzen vorgestellt.

 

" Schmerz ist ein eindeutiges Warnsignal unseres Körpers."

 

Die Pharmareferentin zeigte Arzneimittel die gezielt die Schmerzen lindern.

 


 

Wir bedanken uns bei unseren Kunden

für die

Kalenderspende 2011.

 

In unserem Spenden- DINO waren 390,- €

 für die

„Freiwillige Feuerwehr Guben“.

 

 


 

 

2011


 

14. Februar   Diabetes- Vitamine, Spurenelemente & Mineralstoffe

 

Viele Kunden nutzten heute die Gelegenheit sich bei

Herrn Fleischer den Blutzucker bestimmen zu lassen.

 

In unserem Beratungsraum kamen 9 Diabetiker zu Einzelgesprächen mit Frau Kupsch.

 

Bei verschiedenen Verkostungen von Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenele-

menten konnten sich Diabetiker informieren, worauf Sie achten sollten.

 

Beim Vortrag um 15.00 Uhr

"Welche Nahrungsergänzungsmittel sind für Diabetiker wichtig? "

lauschten 26 Diabetiker den Erläuterungen

von Frau Kupsch.

 


 

28. März - 1. April   Gesundheitswoche

 

Im Rahmen der Gesundheitswoche

boten wir unseren Kunden die Möglichkeit an,

folgende Werte zu ermitteln :

 

- HDL, LDL, Gesamtcholesterin, Triglycide

- HbA1c

- BMI

- Blutdruck

 

 

Bei Herrn Fleischer gab es die Gelegenheit, sich den Blutzucker messen zu lassen.

 


 

9. Mai   Diabetes Aktionstag

Polyneuropathie -  "Diabetes und gesunde Füße"

 

 

Check:

- Fussdruckmessung -

- kostenlose computergesteuerte

  Fußdruckmessung bzw. Fußbe-

  lastungsanalyse

- spezielle Beratung beim

  diabetischen Fuß

- Vorstellung aktueller Aktivschuhe

  (MBT & Joya)

 

 

unterstützt  von derOrthopädie-

  Schuhtechnik ALBINUS GmbH

 


 

16. - 20. Mai   Venenfunktionsmessungen

 

Damit Ihre Beine fit bleiben, ist eine ungehinderte Durchblutung

sehr wichtig.

Je früher Venenprobleme erkannt werden,

desto eher und effektiver können Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

 


 

21. Juni    Fussgold®   „Vibron® - Feder“

 

Fußprobleme?

Schmerzen und Brennen in den Füßen?

 

Der Fußspezialist Herr Steinhöfel erklärte die Vorzüge der "Vibron Feder"

und erläuterte, wie die Federn durch die 3- Punkt Stützung funktionieren.

 

Für die genaue Passform der Sohlen wurden Fußabdrücke genommen.

Beim Probelaufen konnten sich alle Teilnehmer von den elastisch federnden Sohlen überzeugen.

 


 

15. September   Natürlich gesunde Haut mit Dr. Hauschka Kosmetik

 

- Aktionstag -

 

 

Unsere Pharmazieingenieurin Frau Gruner

erläuterte bei einer individuellen Bratung

die Vorteile von Dr. Hauschka Kosmetik-Produkten, ihre

jeweilige produktbezogene Zusammensetzung und Wirkung

und die damit verbundenen hauteigenen Vorgänge.

 


Wir bedanken uns bei unseren Kunden für die Kalenderspende 2011 !

 

Die Summe in unserem Spenden- Dino

haben wir noch einmal verdoppelt.

 

Somit konnten wir  500,- Euro  Spendengelder

an die Lebenshilfe Werkstätten

Hand in Hand GmbH überreichen.

 


 

 

2012

 


 

14. März Vortrag : Mein Weg zum Wunschgewicht - Schluss mit dem Diätenwahn

 

Unsere Ernährungsberaterin Frau Held erklärte den zahlreichen Zuhörern, wie man durch die 3 Säulen

– ausgewogene und gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und Entspannung

– zum Wunschgewicht findet, ganz ohne zu Hungern oder irgendeine Diät durchzuführen.

Außerdem stellt sie da, welche Irrtümer es beim Abnehmen gibt.

 


 

9. Mai Vortrag: Mein Blutdruck ist erhöht – Kann ich mit der Ernährung etwas tun?

 

Unsere Ernährungsberaterin Frau Held erklärte den zahlreichen Zuhörern,

wie man sich bei einem erhöhten Blutdruck gesund

und ausgewogen ernähren kann und dadurch Einfluss auf die Blutdruckwerte nehmen kann.

In dem Vortrag wurden die 10 Regeln der Hochdruckliga erläutert

sowie Einblicke in neuste wissenschaftliche Erkenntnisse im Bezug auf Blutdruck gegeben.

 


 

bis Juni 2012

 

Wir danken unseren Kunden für die Geldspenden, in der Höhe von 52,34 Euro,

die dem Deutsche Kinderhilfswerk zu Gute kommen.

Dank dieser Spenden können Projekte für Kinder in Deutschland unterstützt werden.

 


13. August Diabetes - Aktionstag

Thema: Urlaub - Fernreisen - Kurztrip

 

Die Gastdozentin Frau Dagmar Merfort hielt einen Vortrag zum Thema „Diabetes und Urlaubsreisen“.

Frau Kupsch, unsere Diabetesberaterin, gab Informationen und indivi-duelle Einzelberatungen zum Thema.

 

Bei Herrn Fleischer gab es die Gelegenheit sich den Blutzucker messen zu lassen.

 


12. November   Diabetes - Aktion zum Weltdiabetestag

 

Frau Kupsch hielt einen Vortrag zum Thema: Darstellung in der Medienlandschaft.

 

Eine individuelle Beratung durch Herrn Fleischer und eine kostenlose

Blutzuckermessung wurde von unseren Kunden positiv angenommen.

 


 

Kalender-Spende 2012

 

 

Das Team der Stadt- Apotheke- Guben bedankt sich bei allen Kunden für die Kalender - Spende!

 

Die Summe betrug dieses Jahr 425,- €
und ging an das Tierheim Guben e.V.

 

 

Farbe
blockHeaderEditIcon

 

 

Notdienst
blockHeaderEditIcon

 

Kosmetik

 

Natur und Gesundheit
blockHeaderEditIcon
Diabetis
blockHeaderEditIcon

 

Diabetes

 

 

Beratung/Verleih
blockHeaderEditIcon

 

Verleih

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*